SKT Intensiv  

Die-Kunst-der-Aufrichtung

Das Skt- Intensiv Training erstreckt sich über einen Zeitraum von 2 1/2 Jahren. Die Ausbildung findet in Deutschland und auf Mallorca statt. Hier wird Lernen zu einem besonderen, intensiven und nachhaltigen Erlebnis.

 

Die Trainingsmodule im Überblick:

 

Die Ausbildung setzt sich aus  5 Trainingsmodulen zusammen.

 

Die Module  SomaticCoreDialog und SomaticMemory  vermitteln die Grundlagen und die  Philosophie der SKT. Sie untersuchen die Wechselwirkung von Körper und Psyche. Hier werden therapeutische Kernkompetenzen trainiert  und psychologische Grundlagen geschult.

 

In den Trainings SI intensiv 1 und SI intensiv 2  wird das 10 Sitzungssystems nach Dr. Ida Rolf unterrichtet. Der letzte Block beschäftigt sich mit der Integration der einzelnen Module und der SKT Zertifizierung.

 

Wir bieten Ihnen

  • Kleine Gruppen (mind. 6 bis max 10 Teilnehmer)
  • Vermittlung von Theorie & Praxis in leicht verständlicher Form
  • Anwendungsbezogen und praxisnah
  • Webseminare zur  Muskel-Skelettanatomie und Faszienanatomie
  • Neueste Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Faszienforschung
  • Lernen in entspannter, angenehmer Atmosphäre
  • Schulung von therapeutischen/psychologischen Kernkompetenzen
  • Die Vermittlung des 10 Sitzungssystems (Dr. Ida Rolf)
  • Faszientechniken/Micromovements
  • Behandlungsoptionen bei Stress- und Traumasymptomen nach der Somatic Memory Methode 

Das können Sie nach der Ausbildung:

  • Sie haben den besonderen "SKT- Touch" gelernt
  • Sie können mit dem 10 Sizungssystem arbeiten
  • Sie sind in der Lage mit körperlichen und psychischen Themen zu arbeiten
  • Sie können eine heilende therapeutische Beziehung herstellen
  • Sie verfügen über das Wissen der faszialen Zusammenhänge  und können diese effektiv behandeln
  • Sie verfügen über das Know How  zur Regulierung des Nervensystems
  • Sie kennen Ihre Stärken und Schwächen

 Wir freuen uns, Sie auf dieser lehrreichen, intensiven und spannenden Reise begleiten zu dürfen. 


Die Trainingsmodule im Überblick


Hintergrundinfos